Aktuelle Meldungen

02.06.2018

Katastrophenschutzeinsatz in Bitburg

Am Nachmittag des 01.06. wurde die Feuerwehr Burg/Salm per Sirene alarmiert. Im Eifelkreis Bitburg-Prüm war es auf Grund der Extremwetterlage der letzten Tage zu Überschwemmungen in zahlreichen Ortslagen gekommen. Daher wurde Katastrophenalarm für den Eifelkreis ausgerufen. Auf Grund der Starkregenereignisse musste der Pegel am Stausee Bitburg kontrolliert abgesenkt werden. In Folge dessen kam es zu Überschwemmungen großer Flächen und zahlreicher Ortschaften im weiteren Verlauf der Prüm. Hier wurden wir zusammen mit weiteren Kräften aus dem Kreis Bernkastel-Wittlich unterstützend im Rahmen des Katastrophenschutzes tätig. In meheren Ortschaften südlich des Stausees wurden wir zu Sicherungsmaßnahmen und Pumparbeiten eingesetzt. Im Verlauf des Abends konnte seitens der Führungsstelle eine Entlastung der Situation festgestellt werden und die Kräfte aus dem LK Bernkastel-Wittlich wurden nach ca. 7 Stunden Einsatz aus dem Bereitstellungsraum in Bitburg in ihre Heimat entlassen.
Die Feuerwehr Burg/Salm wurde ausgewählt, da das hier vorgehaltenen LF16-TS ein ehemaliges Fahrzeug des Katastrophenschutzes darstellt und als solches besonders für solche Einsatzlagen geeignet ist.

Weiter Infos zu dem Einsatz:
volksfreund.de

26.07.2017

Gebäudebrand Kloster Himmerod

Am späten Dienstagabend wurde der Leitstelle ein Feuer in der Klosterkirche Himmerod gemeldet. Umgehend wurden zahlreiche Feuerwehren mit dem Stichwort "Gebäudebrand" alarmiert. Die eintreffenden Kräfte konnten auf der Anfahrt bereits Feuerschein aus dem Gebäude erkennen. Die Erkundung unter Atemschutz ergab, dass das Feuer im hinteren Bereich der Kirche unterhalb der Orgel ausgebrochen war. Dort schlugen die Flammen auf die zur Orgel führende Kirchentreppe über.
Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden, dennoch entstand ein größerer noch nicht zu beziffernder Schaden. Das Kirchengebäude war stark verraucht. Es dauerte bis in die frühen Morgenstunden, um das Gebäude rauchfrei zu bekommen. Die stark in Mitleidenschaft gezogene Treppe wurde abgestützt und das brennende Material mittels Schubkarren aus der Kirche verbracht.
Im Einsatz befanden sich mehr als 120 Einsatzkräfte von folgenden Einheiten:
FEZ Salmtal
Feuerwehr Burg/Salm
Feuerwehr Landscheid
Feuerwehr Eisenschmitt
Feuerwehr Großlittgen
Feuerwehr Laufeld
Feuerwehr Manderscheid
Feuerwehr Meerfeld
Feuerwehr Wittlich

Kreisfeuerwehrinspekteur
Wehrleitung Wittlich-Land
Wehrleitung Stadt Wittlich
Führungstaffel
Org-Leitung
Polizei
Rettungsdienst

Bericht auf volksfreund.de

27.01.2017

Neue Einsätze

Das neue Jahr startete mit neuen Einsätzen für die Feuerwehr Burg.
Am 06.01. wurden wir zu einem brennenden Bagger nach Binsfeld gerufen. Beim Eintreffen stand dort ein Bagger im Vollbrand. Dieser wurde mittels Schaum unter Atemschutz gelöscht. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Binsfeld, Landscheid und Burg/Salm, sowie die Wehrleitung der VG Wittlich-Land und die FEZ Salmtal.
Am 26.01. kam es zu einem Verkehrsunfall auf der A60 Fahrtrichtung Wittlich unmittelbar vor der Anschlussstelle Landscheid. Hier war ein Kleintransporter mit einem Tanklastzug zusammengestoßen. Durch den Zusammenstoß kam der Transporter ins Schleudern und kippte auf die Seite. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnten sich die Fahrer der Fahrzeuge mit Hilfe der Ersthelfer selbstständig aus den Fahrzeugen befreien und wurden durch den Rettungsdienst betreut. Die Feuerwehren aus Landscheid und Burg/Salm sicherten die Unfallstelle ab. Zusätzlich im Einsatz waren die Kräfte der Feuerwehr Salmtal, die FEZ Salmtal, die Wehrleitung der VG Wittlich-Land sowie der Kreisfeuerwehrinspekteur. Pressebericht zum Einsatz: volksfreund.de

  • Willkommen

    Willkommen auf unserer Webseite!
  • Nikolausparty

    Nikolausparty 2011
  • Einsätze

    06.01.2017 - Fahrzeugbrand groß, Binsfeld

Nächste Übung:

08.07.2018